Geschichte

hsf-paard-en-wagen-thAnfang des zwanzigsten Jahrhunderts

Anno 1903 vermietete Antoon Frederiks aus Druten seine Pferde mit und ohne Kutscher, um Schmalspurzüge entlang des Flusses Waal zu den Ziegelfabriken zu ziehen. Damit beginnt die Geschichte des Familienunternehmens, das nun bereits seit vier Generationen besteht. Im Jahr 1923 gründete der Sohn von Antoon Frederiks, Hendrik Simon Frederiks (I) die Firma Frederiks Transport und setzte damit die Transportaktivitäten seines Vaters fort. Mit Hilfe von Pferd und Wagen transportierte er Baumaterialien und Steinkohle aus dem Waalhafen zu verschiedenen Baustellen in Nijmegen.

Teilweise durch die Anwerbung eines Großkunden, dem Margarinefabrikanten 'Batava', für den Frederiks zunächst mit Pferd und Wagen Fässer mit Rohstoffen vom Waalkai zur Fabrik transportierte, wurde 1929 der erste Lkw angeschafft, um letztendlich auch das Endprodukt zu den Kunden transportieren zu können.

Eerste tankwagenZweiter Weltkrieg und Nachkriegszeit

Während des zweiten Weltkrieges "sabotierte" Hendrik Simon Frederiks (I) seinen Lkw, um diesen so aus den Händen der Besatzer zu halten. Die tägliche Arbeit bestand damals aus dem Transport von Brennholz mit Handkarren, mit denen Frederiks während dieser schwierigen Zeit die Einwohner von Nijmegen mit Heizmaterial verorgte.

 

Nach dem Krieg kaufte Hendrik Simon Frederiks (I) seinen zweiten und dritten Lkw. Dies waren von den Amerikanern zurückgelassene Fahrzeuge, die er mit den richtigen Verbindungen erwerben konnte. Der jüngste Sohn, Hendrik Simon Frederiks (II), war begeistert von der Technik der Lkws und baute im Jahr 1950, im Alter von 17 Jahren, eigenständig einen Lkw für Frederiks Transport. Da er noch keinen Führerschein besaß, musste sein Bruder Theo den Lkw testen!

Echtes Familienunternehmen

Nach dem plötzlichen Tod von Hendrik Simon Frederiks (I) im Jahr 1953 gab der Sohn Hendrik Simon Frederiks (II) seine Leidenschaft für Technik auf, um die täglichen Angelegenheiten des Familienunternehmens zu übernehmen. Er sorgte für eine Vertragsverlängerung mit der Margarinefabrik und dem örtlichen Stahlwerk, so dass die Kontinuität des Familienunternehmens gewährleistet wurde. Mutter Frederiks sorgte für die Verwaltung und betreute die Finanzen, während Bruder Theo den Fuhrpark betreute.

hsf-frederiks-vrachtwagen-thErweiterung des Transports ins Ausland

In den sechziger Jahren erhielt Hendrik Simon Frederiks (II) das Zertifikat für ausländischen Kraftverkehr und weitete die Transportaktivitäten auf Tanktransporte für Fette und Öle, nach unter anderem Deutschland, aus. Dank seiner Leidenschaft für Technik besuchte er gerne Messen und dort fiel sein Blick auf eine Technik, mit der er seine Pläne zur Erweiterung von (Abfall-) Containertransporten (damals ein neuer Trend) fortsetzen konnte. Der Stahl-, Tank- und Containertransport blieb noch drei Jahrzehnte die Hauptaktivität von H.S. Frederiks Internationaal Transport B.V.

Spezialisierung in gekühltem Lebensmitteltransport

Ab 1989 arbeitet Sohn Hendrik Simon Frederiks (III) im Familienunternehmen mit und im Jahr 1995 übernimmt er die Firma seines Vaters. Die Ambitionen von Simon jun., genau wie bei seinem Vater, immer auf der Suche nach Innovationen und neuen Möglichkeiten, richteten sich mehr auf den Kühl- und Tiefkühltransport. Vor allem im Fleischtransport nach Großbritannien sah er große Möglichkeiten. In den folgenden Jahren wurden die Containerabteilung und der Tanktransport verkauft. Die Corporate Identity und der Firmenname wurden zugunsten dieser neuen Transportbranche verändert.

Hsf logistics Die Entstehung der HSF Logistics Ende der neunziger Jahre

Die wichtige Rolle der niederländischen Exportschlachthöfe in der internationalen Lebensmittelbranche Ende der neunziger Jahre führte dazu, dass die Möglichkeiten auf dem europäischen Markt unglaubliche Formen annahmen. Simon jun. ergriff diese Gelegenheit mit beiden Händen und beteiligte sich 1997 an der Übernahme der Transportfirma RSB Logistics in Winterswijk, wodurch der Kühl- und Tiefkühltransport vor allem nach Deutschland eingeleitet werden konnte. Das Familienunternehmen Hannink aus Winterswijk, welches zuvor von RSB Logistics übernommen worden war, und Frederiks Internationaal Transport, welches seinen Namen in HSF verändert hatte, wurden in 1998 in HSF LOGISTICS umbenannt.

isacert-iso9001
lean-and-green
ifs-food
brc-storage-distribution
eko-certificaat
voedsel-en-warenautoriteit